Niedersächsisches Landvolk Kreisverband Rotenburg-Verden e.V.

Unsere Tradition: Die Zukunft sichern

Meldungen aus dem Landesverband

Fri, 05.08.2022

Milchmarkt

(AMI, ZMB)

Die deutschen Molkereien erfassten in KW 29 0,7% weniger Milch als in der Vorwoche, das Vorjahresniveau wurde um 0,3 % überschritten. Preise für flüssigen Rohstoff stabilisiert. Die Nachfrage nach Produkten aus dem weißen Sortiment erhielt zuletzt bei der hochsommerlichen Witterung Impulse. Die Lage am Markt für abgepackte Butter ist Anfang August stabil. Leicht belebt hat sich der Markt für Blockbutter. Der Markt für Schnittkäse präsentiert sich weiterhin ausgeglichen. Die Nachfrage wird durch das vorhandene Angebot gedeckt. Die Bestände in den Reifelagern weisen einen normalen Umfang auf, teils wird über weiterhin junge Bestände berichtet. Probleme gibt es teilweise mit der Verfügbarkeit von Verpackungsmaterial. Der Markt für Magermilchpulver bleibt ferienbedingt weiter ruhig. Über wenig Aktivität wird auch vom Markt für Vollmilchpulver berichtet. Die Preise tendieren etwas schwächer.

Beim Global Dairy Trade Tender setzte sich diese Woche die rückläufige Preisentwicklung der letzten Handelstermine fort. Im Schnitt über alle Produkte und Zeiträume sanken die Erlöse im Schnitt um 5,0 %. Die gehandelte Menge war mit 27.500 t um 18,4 % oder 4.281 t umfangreicher als beim letzten Handelstermin.

‹ zurück