Niedersächsisches Landvolk Kreisverband Rotenburg-Verden e.V.

Unsere Tradition: Die Zukunft sichern

Nordpfad "Haxloher Erde" informiert über Landwirtschaft

Digitale Schnitzeljagd für Groß und Klein

Der Finteler Nordpfad „Haxloher Erde“ informiert Wanderer*innen seit heute über die regionale Landwirtschaft. Mit Hilfe eines QR-Codes und der App “Actionbound” werden Informationen aus verschiedenen Themenfeldern wie z.B. Tierhaltung und Ackerbau im Rahmen einer digitalen Schnitzeljagd spielerisch vermittelt. Insgesamt acht digitale Stationen wurden hierzu auf dem 10,42 km langen Wanderweg geschaffen. Die interaktiven Wissensfragen richten sich an Groß und Klein und bieten somit auch Familien, ganz besonders in der aktuellen Ferienzeit, eine willkommene Abwechslung.

ASP-Ausbruch in Niedersachsen

Aktuell bedroht die Afrikanische Schweinepest (ASP) die Wild- und Hausschweinebestände in Europa, auch in Niedersachsen gibt es seit Anfang Juli einen Ausbruch. Um eine weitere Ausbreitung in Deutschland zu verhindern, sind viele gefordert. Landwirt*innen können einen wichtigen Beitrag leisten, um ihre Bestände zu schützen. Dafür ist die Biosicherheit entscheidend, vor allem Hygienemaßnahmen im Stall. Die Schweinehaltungshygieneverordnung teilt die Betriebe in drei Stufen der Biosicherheit ein.

Schwein

Endlich wieder klassische Musik

Zum 20. Mal findet in diesem Jahr „Oper & Operette auf dem Bauernhof“ statt. „Pandemiebedingt musste diese Veranstaltung wie so Vieles in den letzten zwei Jahren ausfallen. Daher sind wir umso erfreuter, die Konzertreihe mit klassischer Musik wieder starten zu können“, betont Alexander Kasten, Geschäftsführer des Veranstalters Landvolk-Kreisverbands Rotenburg-Verden e. V.

Oper&Operette

Tag des offenen Hofes

Am 19. Juni 2022 findet der Tag des offenen Hofes in Niedersachsen endlich wieder auf den Höfen und landwirtschaftlichen Betrieben vor Ort statt. Auch in unserem Kreisverband gibt es zwei Höfe, die sich für einen „Tag des offenen Hofes“ angemeldet haben. In Rotenburg wird Familie Schröder (Am Linteler Feld 2) ihre Tore öffnen und ein paar Kilometer weiter lädt Familie Dodenhoff in Bötersen (Jeerhof 5) Interessierte auf den Betrieb ein. Zwischen 10 und 16:30 Uhr können Besucher*innen die Höfe erkundschaften.

Reportage TdoH

Welche Folgen hat die Düngekrise für Landwirt*innen und Verbraucher*innen?

Unser Vorsitzender Jörn Ehlers im Gespräch mit "buten un binnen" zum Thema Düngekrise und deren Auswirkungen auf die Lebensmittelpreise.

Joern Ehlers Buten Un Binnen 2

Heiner´s Laden

Jeddingen (sas). Klönen, regionale Produkte und Supermarkt: Lukas Bremer und Niklas Winkelmann eröffneten Ende 2021 in Jeddingen „Heiner´s Laden“ und führen damit eine lange Tradition fort, die zunächst mit dem Tod vom ehemaligen Besitzer Heiner Marquart im Juli 2020 endete.

Heiner's Laden 1

Stall statt Selfies

Hassel (sie/sas). Drei Höfe, drei Tage, drei Influencerinnen und jede Menge Aktion: So lässt sich das neue Filmprojekt von der Landvolk-Imageinitiative „Echt Grün – Eure Landwirte“ recht treffend beschreiben. Ziel des Projektes ist es, Menschen außerhalb der Landwirtschaftsblase zu erreichen und für eine moderne Landwirtschaft zu begeistern.

Gummistiefel statt Selfi_2

Feldbegehung in Odeweg

Odeweg (sie). In dem Projekt „FINKA“ (Förderung von Insekten im Ackerbau) engagieren sich Landwirt*innen, Wissenschaft und Beratung gleichermaßen, um die Biodiversität auf Ackerflächen zu erhöhen und eine breite Diskussion in der Landwirtschaft anzustoßen. Hierzu verzichten 30 konventionell arbeitende Landwirt*innen im Rahmen des Projektes auf einer Versuchsfläche auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln (PSM), die gegen Insekten und Unkräuter eingesetzt werden. Dabei werden sie von ökologisch arbeitenden Kollegen*innen aus ihrer Region unterstützt.

Feldbegehung in Odeweg

Eigene Vielfalt

Rotenburg/Verden (sie). Mit dem Niedersächsischen Weg haben Landwirtschaft, Naturschutz und Politik im vergangenen Jahr ein gemeinsames Maßnahmenpaket für mehr Artenvielfalt und Insektenschutz vereinbart. Neben einem Insektenschutzprogramm ist darin unter anderem die Entwicklung eines landesweiten Biotopverbundes auf 15 Prozent der Landesfläche und zehn Prozent der Offenlandfläche bis zum Jahr 2023 vorgesehen.

Reportage Eigene Vielfalt1

Bienenfreundlicher Landwirt 2021

Rotenburg/Verden (sie). Insekten, wie die vielfältigen Wildbienen, spielen eine wichtige und große Rolle in der Bestäubung von Wild- und Kulturpflanzen: 75% unserer heimischen Kultur- und Wildpflanzen sind auf die Bestäubung durch Bienen und andere Insekten angewiesen. Für gute Ernten und die ökologische Artenvielfalt von Pflanzen ist es daher unerlässlich, den Insekten den Lebensraum einzuräumen, den sie verdienen. Hierfür gibt es – nicht nur für uns Landwirte – eine Vielzahl von Maßnahmen, um dies zu bewerkstelligen. Daraus ergeben sich natürlich auch große Chancen für den Umweltschutz und diese wollen wir nutzen. Wir schnacken nicht, wir packen an:

Bienenfreundlicher Landwirt

Landwirtschaft im Dialog

Rotenburg/Verden (sie). Auch in Zeiten der Corona-Krise möchte das Landvolk mit dem Verbraucher über die Landwirtschaft ins Gespräch kommen. In einem Videobeitrag wurden Verbraucherfragen daher direkt aus dem Stall heraus beantwortet.

Landwirtschaft im Dialog_1

Gemeinsam statt Einsam

(LPD / sie). „Als leistungsfähige Landwirtschaft bringen wir uns in Niedersachsen für mehr Natur-, Arten- und Gewässerschutz ein und wollen aktiv mitgestalten. Deshalb haben wir den Niedersächsischen Weg gewählt“, sagt Albert Schulte to Brinke.

Reportage 2 1

Artenvielfalt und Blühstreifen

Rotenburg/Verden (sie). Vom 18. bis zum 22.Mai fand eine gemeinsame Aktion der Landvolk Kreisverbände statt, mit dem Ziel öffentlichkeitswirksam aufzuzeigen, was unsere Landwirtschaft bereits alles in Sachen Artenvielfalt unternimmt.

Reportage 1 1