Niedersächsisches Landvolk Kreisverband Rotenburg-Verden e.V.

Unsere Tradition: Die Zukunft sichern

Meldungen aus dem Landesverband

Thu, 04.08.2022

Europäische Schweinefleischexporte stark rückläufig

(AMI) – Die Ausfuhren von Schweinefleisch und Nebenprodukten aus der EU haben sich in den ersten fünf Monaten des Jahres 2022 deutlich verringert. Insgesamt gingen die Exporte in Nicht-EU-Staaten um 28,4 % zurück.

Die größten Abnahmeraten gab es in den Ländern, die von Handelsbeschränkungen aufgrund der Afrikanischen Schweinepest betroffen sind. So wurden die Lieferungen Italiens und Deutschlands jeweils um mehr als 40 % reduziert. An der Spitze der Liste befand sich mit einem Marktanteil von mehr als einem Drittel Spanien, welches ebenfalls deutlich weniger Schweinefleisch in Drittstaaten exportierte.

Auch hier machte sich der stark eingebrochene Handel mit China als größtem Abnehmer von europäischem Schweinefleisch bemerkbar. So haben sich die Ausfuhren von Schweinefleisch nach China in den ersten fünf Monaten des Jahres mehr als halbiert. Durch die wieder gestiegene Eigenerzeugung ist der chinesische Bedarf an Importen aus der EU gesunken. Hinzu kommt, dass die Schweinepreise in China in den ersten Monaten des Jahres 2022 relativ gering waren und der Export somit weniger lukrativ war.

‹ zurück